Kontakt KBOSuche

 

OeME-Begegnungsapero (Besuch Weltacker Attiswil)

 

Der Termin vom 3. Juni ist abgesagt. Neu ist die Durchführung am 19. August vorgesehen.

 

Das diesjährige OeME Begegnung-Apéro wird uns zum Weltacker in Attiswil am Jurasüdfuss führen.

Leider müssen auch wir den Anlass vom 3. Juni auf den 19. August 2020 verschieben.

Bitte notieren Sie sich dieses Ersatzdatum schon jetzt, denn der Besuch des Weltackers und die organisierte Führung laden zum Staunen, Nachdenken und Lernen ein.Es wird um Boden und Biodiversität, Klimawandel, Kreisläufe, um natürliche Ressourcen, globale Gerechtigkeit, Landwirtschaft und gutes Essen gehen! www.weltacker-attiswil.<wbr>chDie detaillierten Einladungen zum OeME Begegnungs-Apéro vom 19. August folgt.

 


 

Ökumenische Kampagne - Alternativen

Brot für alle und die Kantonalkirche bieten im Zusammenhang mit der ökumenischen Kampagne folgende Alternativen an:

Die diesjährige Ökumenische Kampagne fand nicht statt. Neben den Auswirkungen auf das kirchliche Leben vor Ort sind die finanziellen Einbussen für die Werke Brot für alle und Fastenopfer sehr gross. Deshalb rufen wir die einzelnen Kirchgemeinden dazu auf, die Beiträge an Brot für alle in diesem ausserordentlichen Jahr wesentlich zu erhöhen, um den ausbleibenden Ertrag von Verkäufen, Kollekten, Sammlungen und Spenden etwas zu kompensieren.

Für die Kirchgemeinden oder im privaten Kreis bietet Brot für alle eine Alternative an, welche die Tradition des Suppentages aufnimmt. Unter dem Titel Kleine Suppe – grosse Wirkung können Sie eine Reiscreme-Suppe verschenken oder versenden, z.B. innerhalb der Kirchgemeinde oder im Freundeskreis - und auf Spendenmöglichkeit hinweisen. Denn auch viele Länder des Südens sind von Corona betroffen und deshalb besonders darauf angewiesen, dass die Projektarbeit verlässlich weitergehen kann und wir solidarisch bleiben. Herzlichen Dank. Link dazu:

https://sehen-und-handeln.ch/kleine-suppe-grosse-wirkung/

 

Corona-Aktivitäten in den Kirchgemeinden

Die Tätigkeit der Kirchgemeinden wurde in den letzten Wochen durch die Vorschriften bezüglich Corona-Krise stark eingeschränkt. Die Situation bewirkte jedoch auch ein riesiges Engagement, welches die Kirchgemeinden in dieser herausfordernden Lage leisten. Für die Situation im Oberaargau finden sie eine Übersicht und Unterstützungsmöglichkeiten auf der Homepage der Bezirkssynode. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

https://www.kirchlicher-bezirk-oberaargau.ch/startseite/aktuell/aktuell-im-bezirk-termine-informationen/corona-aktivitaeten-der-kirchgemeinden/   und https://mobileboten.ch/

 

Corona im Flüchtlingsbereich

„Fürchten Sie das Virus? Dann stellen Sie sich zusätzlich vor, Sie lebten mit 20 000 Menschen auf einem schlecht versorgten Zeltplatz. Ohne Zukunftsaussichten und in ständiger Angst vor Übergriffen. Willkommen im Camp Moria auf Lesbos.“ (BZ-Magazin Nr. 16, April 2020)

Zehntausende Flüchtlinge leben momentan auf den Ägäis-Inseln unter schwierigen und beengten Bedingungen in Flüchtlingslagern. Darunter sind tausende unbegleitete Kinder und Jugendliche. Die Corona-Pandemie ist für diese Menschen eine grosse Gefahr. Die Evangelisch-reformierte Kirche, die Bischofskonferenz und die Christkatholische Kirche forderten deshalb den Bundesrat und die Politik in einer Medienmitteilung vom 9. April zu raschem Handeln auf. Auch Amnesty International sowie Petitionäre aus Langenthal fordern vom Bundesrat die Aufnahme von Kindern und Jugendlichen (vgl. Link)

https://www.amnesty.ch/de/laender/europa-zentralasien/griechenland/dok/2020/fluechtlinge-griechenland/online

und    https://www.schutz-fuer-kinder-auf-der-flucht.ch/

 

 

April 2020 - OeME-Kommission KBO


 

Kommission OeME

Die Kommission für "Oekumene, Mission und Entwicklungszusammenarbeit " (OeME) verfolgt folgende Aufgaben: 

  • Wieder neu bewusst werden lassen, dass alle Menschen auf einer Welt leben.
  • Die Arbeit der kirchlichen Hilfswerke und Missionen bekannt machen und sie engagiert unterstützen.

Das heisst: Sie unterstützen und helfen den OeME Verantwortlichen der Kirchgemeinden Anlässe zum Themenkreis OeME zu organisieren.


Jede Kirchgemeinde kann zwei Delegierte an die Anlässe senden, welche in ihren Kirchgemeinden die Ideen und Informationen weitergeben.


Die Kommission organisiert je einen Anlass im Frühjahr und Herbst und lädt die OeME Delegierten und interessierte Personen dazu ein.


Die OeME Delegierten sind jährlich zu einem gemeinsamen Apéro eingeladen, um Informationen miteinander auszutauschen und weiterzugeben.

 

Definition

Anlässe durchführen zur Information und Weiterbildung der OeME Delegierten der Kirchgemeinden.

 

Ziele

• Sensibilisierung der OeME Delegierten der Kirchgemeinden für die Themen der OeME

• Erhaltung der Schöpfung im Gebiet des KBO

 

Kontakt: 

Jürg Schertenleib

Lagerstrasse 12e

3372 Wanzwil

Tel 062 961 97 10

E-Mail

 


Sekretariat OeME Kommission KBO

Iris Jäggi
Innerer Gsteigweg 18
4914 Roggwil
Tel. 062 929 35 24
irisjaeggi(at)icloud.com